Stufen der venezianischen Calatrava-Brücke werden ersetzt

Nach unzähligen Stürzen von Touristen und Einheimischen auf den Glasstufen der venezianischen Calatrava-Brücke hat die Stadtverwaltung nun beschlossen, diese durch Trachyt-Platten zu ersetzen. Bei der Gemeinde gingen bereits mehr als 5000 Entschädigungsforderungen von Personen ein, die auf den Stufen ausgerutscht sind und sich dabei auch verletzt haben. Bislang musste die Stadt dafür 60.000 Euro zahlen. Auch Architekt Santiago Calatrava, der Planer der Brücker, riet bereits 2008 dazu, die Glasstufen durch Trachyt zu ersetzen. Die Brücke, die den Busbahnhof und den Bahnhof Santa Lucia miteinander verbindet, kostete über elf Millionen Euro, darüber hinaus sind auch die Instandhaltungskosten dafür immens hoch.