Laudamotion: Verschärfte Regeln bei Handgepäck

Wie Ryanair verschärft nun auch Laudamotion die Handgepäcksbestimmungen und übernimmt die Regelungen ihres Mutterkonzerns. Ab Ende März ist es Passagieren, die über kein Priority Boarding verfügen, nur mehr erlaubt, ein kleines Gepäckstück (40x20x25cm) mitzuführen. Sollte die Größe des Gepäckstückes über die angegebenen Maße gehen, so muss eine Gebühr von 25 Euro bezahlt werden. Diese Regelung ist für alle Flüge gültig, die man ab dem 21. Februar 2019 gebucht hat und die mit Beginn des Sommerflugplanes abheben.