Italien: Auslandsgäste fehlten im August

Foto: Sonnenuntergang über dem Meer (über dts Nachrichtenagentur)
article inline
 
 
 

Im August verzeichnete Italien einen Rückgang von rund acht Millionen Auslandsgästen. Kompensiert werden konnte dieser Rückgang nur teilweise von den 21,1 Millionen Reisenden aus Italien, die sich für einen Heimaturlaub entschieden haben. Bei den Übernachtungen wurde im August ein Minus von elf Prozent verzeichnet, im Juni lag der Rückgang bei 54 Prozent, im Juli wurde ein Minus von 23 Prozent verzeichnet. Auch die Urlaubsausgaben sind aufgrund der Corona-Pandemie stark gesunken. So kürzten italienische Urlauber ihre Ausgaben um 25 Prozent und gaben pro Kopf 588 Euro aus.